vergrößernverkleinern
Bayern-Trainer Svestislav Pesic (l.) scherzt mit Ex-Präsident Uli Hoeneß © imago

Die Basketballer von FC Bayern München rechnen fest mit der Rückkehr ihres Ex-Präsidenten Uli Hoeneß, der am Montag seine dreieinhalbjährige Haft wegen Steuerhinterziehung angetreten hat.

Trainer Svetislav Pesic sagte der Mittwochsausgabe "Sport Bild": "Ich bin mir sicher, dass er wiederkommt. Uli Hoeneß ist ein Kämpfer und hat gelernt, Rückschläge wegzustecken. Wir Sportler regenerieren eben ein bisschen schneller als normale Menschen."

Nach dem Urteilsspruch im März hatte sich Hoeneß bei einem Abendessen von den Bayern-Basketballern verabschiedet.

Pesic: "Seine Schlussworte waren: Wenn er wiederkommt, wünscht er sich, dass alle von uns noch da sind." In Gedanken sei Hoeneß sowieso immer da. Pesic: "Uli Hoeneß wird immer bei uns sein, trotz seiner schwierigen privaten Situation. Er ist der Vater dieses Projekts."

Uli Hoeneß hatte den Basketball in München kräftig angeschoben. Dank seiner Initiative wurde der ehemalige Bundestrainer Dirk Bauermann verpflichtet, mit dem 2011 der Bundesliga-Aufstieg gelang.

In der diesjährigen Euroleague-Saison unter Trainer Svetislav Pesic schaffte München, das eine Wildcard erhalten hatte, den Sprung in die Top-16-Runde.

Der FC Bayern steht zudem vor dem Einzug ins Finale um die deutsche Meisterschaft. Am Dienstagabend (ab 20.25 Uhr im LIVESTREAMund im TV auf SPORT1) trifft der Hauptrundenprimus in Oldenburg auf die EWE Baskets.

Die Münchner führen in der Best-of-Five-Serie mit 2:1 (SERVICE: Der Playoffbaum).

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel