Die TBB Trier hat die auferlegten Bedingungen der Beko BBL erfüllt und darf auch in der kommenden Saison am Spielbetrieb teilnehmen.

Die Vorgaben des Lizenzligaausschusses wurden nach Angaben der BBL fristgerecht umgesetzt.

"Die Trierer sind den Anforderungen nachgekommen. Gleichwohl werden wir den Klub weiter eng begleiten, zudem muss er uns in regelmäßigen Abständen einen Report vorlegen", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

Die Trierer hatten bereits Anfang Mai angekündigt "alle geforderten Punkte abarbeiten" zu können.

Dies teilte damals Vorstand Sascha Beitzel in einem offenen Brief mit.

Nach Angaben des Klubs ging es bei den Forderungen um "Maßnahmen, die die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Treveri Basketball AG nachweisen".

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel