vergrößernverkleinern
Jan Jagla und viele andere deutsche BBL-Spieler haben eine konstante Einsatzzeit © getty

Die Einsatzzeit für deutsche Spieler bleibt in der BBL stabil.

In der zweiten Saison unter der 6+6-Regel entfielen 31,11 Prozent der Gesamtspielminuten auf Profis mit deutschem Pass. Ein Jahr zuvor lag die Zahl bei 31,02.

"Natürlich freuen wir uns sehr, dass sich die Entwicklung verstetigt hat. Jedoch werden wir uns damit nicht zufriedengeben, Nachwuchsförderung ist ein Prozess", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

Zunächst ist bis zum Ende der kommenden Saison festgeschrieben, dass von den maximal zwölf Akteuren auf dem Spielberichtsbogen sechs einen deutschen Pass besitzen müssen.

Klar vorn liegen in der Statistik der "deutschen Minuten" die Frankfurt Skyliners (47,18 Prozent). Es folgen ratiopharm ulm (40, 01), Meister Bayern München (37,88), die Brose Baskets Bamberg (37, 85) und Absteiger s.Oliver Baskets Würzburg (35,57).

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel