vergrößernverkleinern
18. Juni: Vier Jahre, nachdem Uli Hoeneß das Projekt Basketball beim FC Bayern forciert hat, erringen die Münchner den ersten Titel der neuen Ära. In Berlin feiern sie ihre erste Deutsche Meisterschaft seit 1955. Im vierten Spiel der packenden Finalserie gegen ALBA, die von einer Schlammschlacht zwischen Svetislav und Marko Pesic auf der einen und Berlins Macher Marko Baldi auf der anderen begleitet wird, ist der gebürtige Berliner Heiko Schaffartzik (l.) letztlich der Matchwinner
Der FC Bayern holte in den Finals 2014 gegen ALBA den ersten Meistertitel seit 1955 © facebook

Hoher Besuch für die RheinStars Köln: Der Aufsteiger in die 1. Regionalliga empängt zur Saisoneröffnung am 5. September den Deutschen Meister FC Bayern München.

"Es ist der absolute Wahnsinn und eine große Ehre, dass wir die Basketballer des FC Bayern München erneut begrüßen dürfen", sagte RheinStars-Geschäftsführer Stephan Baeck und bedankte sich ausdrücklich beim FCB-Trainer: "Es ist eine große Geste von Svetislav Pesic."

Im zweiten Jahr nach ihrer Gründung streben die von Mario Kyriasoglou trainierten Kölner den Aufstieg in die 2. Bundesliga an.

"Die geplante Rückkehr von Profi-Basketball in Köln ist ein tolles und ehrgeiziges Projekt, das die Unterstützung der Kölner Basketballfans verdient", meinte Pesic, dessen Münchner bereits im vorigen Jahr bei den RheinStars gastierten.

[tweet url="//t.co/2IfZWSWf3X"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel