vergrößernverkleinern
Marcin Gortat erzielte gegen Bulgarien ein Double-Double © imago

Der Titelverteidiger und der Gastgeber geben sich keine Blöße. Der Weltmeister aus Spanien verliert dagegen gegen Serbien.

Danzig - Rekord-Europameister Russland ist erfolgreich in die Europameisterschaft in Polen gestartet.

Der 15-malige Champion und Titelverteidiger, nächster Gegner der deutschen Nationalmannschaft am Dienstag (ab 16.15 Uhr LIVE und im DSF) in der Gruppe B, besiegte am Montag in Danzig Lettland deutlich mit 81:68 (39:36).

Beste Werfer bei den Russen waren Kelly McCarty mit 24 und Sergej Bykow mit 22 Punkten.

Spanien verliert

Eine böse Überraschung erlebte der Weltmeister und EM-Zweite Spanien. Die Iberer kassierten in ihrer ersten Partie gegen Serbien eine 57:66 (23:38)-Niederlage.

Dagegen erwischte Gastgeber Polen einen optimalen Turnierstart.

Polen siegt locker

Die Mannschaft von Trainer Muli Katzurin besiegte in Breslau Bulgarien 90:78 (52:37).

Ex-Europameister Griechenland feierte in der Gruppe A in Posen einen klaren 86:54 (52:28)-Sieg gegen Mazedonien.

Slowenien kam in der Gruppe C in Warschau zu einem 72:59 (37:35) gegen Großbritannien.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel