Kroatien und Mazedonien haben die EM-Zwischenrunde erreicht. Kroatien siegte gegen Mazedonienmit 81:71 (34:48), das trotz der Pleite aber nicht mehr vom dritten Rang der Gruppe A zu verdrängen ist.

In der deutschen Gruppe B gewann Frankreich mit 69:64 (34:35) gegen Russland. Tony Parker steuerte 17 Punkte zum Sieg bei, bester Schütze war Russlands Boris Diaw mit 19 Zählern.

Vor Kroatien und Mazedonien hatten sich die Franzosen und Russen sowie Gastgeber Polen, die Türkei, Griechenland und Slowenien für die Zwischenrunde qualifiziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel