In einem wahren "Krimi" sind die deutschen Basketballer bei der EM in Polen am Ende K.o. gegangen und müssen nach der Zwischenrunde die Heimreise antreten.

Im hart umkämpften "Endspiel" um den Einzug ins Viertelfinale gegen Kroatien kassierte das junge Team von Bundestrainer Dirk Bauermann trotz einer beherzten Vorstellung in Bromberg mit dem hauchdünnen 68:70 (32:37) die fünfte Turnier-Niederlage und verpasste damit den Einzug in die Runde der besten Acht.

Heiko Schaffartzik (18 Punkte) und Patrick Femerling (15) trafen am besten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel