Die deutschen Basketballer haben zum Auftakt der Europameisterschaft in Slowenien für eine Sensation gesorgt.

Im Vorrundenspiel gegen Titelkandidat Frankreich feierte die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz in Ljubljana nach einer starken Vorstellung einen nicht für möglich gehaltenen 80:74 (43: 39)-Sieg.

Bester Werfer im unerfahrenen deutschen Nationalteam war Robin Benzing mit 19 Zählern.

Topscorer bei Vize-Europameister Frankreich, der Deutschland in der Vorbereitung zweimal geschlagen hatte, war NBA-Superstar Tony Parker (18).

In der Tabelle der Gruppe A ist die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) Erster, nachdem zuvor Israel (71:75 n.V. gegen Großbritannien) und Belgien (57:58 gegen die Ukraine) verloren hatten.

Die Ausgangslage könnte besser nicht sein. Sollte die deutsche Mannschaft weiterkommen, würde sie den Sieg gegen Frankreich wahrscheinlich mitnehmen.

Am Donnerstag geht es gegen Belgien. Die ersten drei Mannschaften aus jeder der vier Sechsergruppen kommen in die Zwischenrunde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel