Der langjährige Bundestrainer Dirk Bauermann steht bei der Basketball-EM in Slowenien mit Polen bereits nach zwei Partien mit dem Rücken zur Wand.

Nach der überraschenden 67:84-Auftaktniederlage gegen Georgien unterlag das Team um NBA-Profi Marcin Gortat auch Tschechien denkbar knapp mit 68:69.

In der Gruppe C trifft die polnische Auswahl noch auf Kroatien, Titelverteidiger Spanien und Gastgeber Slowenien. Nur die besten drei Teams jeder Sechser-Gruppe erreichen die Zwischenrunde.

Vorzeitig Kurs auf die Top 12 hat dagegen Ex-Bundestrainer Henrik Dettmann mit Finnland genommen.

Der 55-Jährige führte die Auswahl seines Heimatlandes zu einem 81:60 -Sieg über Schweden.

Zum Auftakt war den Finnen überraschend ein Erfolg über die Türkei gelungen (61:55).

Dettmann hatte mit der deutschen Nationalmannschaft 2002 WM-Bronze geholt.

Auch Italien gelang in der Gruppe D mit einem 90:75 gegen die Türkei der zweite Sieg im Turnier, schon gegen den Olympiadritten Russland hatten die Italiener gepunktet (76:69).

In der deutschen Gruppe A feierte auch die Ukraine beim 74:67 (35:26) über Israel den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel