Das polnische Basketball-Team von Dirk Bauermann steht bei der EM in Slowenien kurz vor dem frühen Aus.

Die Auswahl des früheren Bundestrainers verlor am Samstag in Celje beim 70:74 (32:41) gegen Kroatien auch ihre dritte Partie.

Zwar holten die Polen einen zwischenzeitlichen 20-Punkte-Rückstand auf, haben nach dem erneuten Rückschlag in Gruppe C aber so gut wie keine Chance mehr auf die Zwischenrunde.

Zuvor hatte sich Spanien zurückgemeldet. Der Titelverteidiger gewann 60:39 (33:25) gegen Tschechien und holte im dritten Einsatz den zweiten Sieg.

Keine Mannschaft hat im bisherigen Verlauf der EuroBasket weniger Punkte zugelassen. Zuvor hatten die Spanier 69:78 (33:25) gegen den Gastgeber verloren.

Die Slowenen gewannen am Samstag 73:68 (44:32) gegen Georgien und wahrten ihre weiße Weste.

Der Olympiadritte Russland unterlag im Duell zweier zuvor siegloser Teams 62:81 (29:34) gegen Schweden und kann als Tabellenletzter die Heimreise planen. Griechenland schlug die Türkei 84:61 (41:35) und weist weiter eine perfekte Bilanz auf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel