vergrößernverkleinern
Deron Williams hat sechs Jahre für Utah und New Jersey in der NBA gespielt © imago

Göttingen kommt bei Besiktas mit NBA-All-Star Deron Williams unter die Räder. Oldenburg und Artland siegen, Bonn verliert.

München - Die deutschen Teams aus der Beko BBL haben in der EuroChallenge zwei Gesichter gezeigt.

Während die EWE Baskets Oldenburg und die Artland Dragons souveräne Siege einfuhren und sicher auf das Achtelfinale zusteuern, stehen die BG Göttingen und die Telekom Baskets Bonn durch ihre Niederlagen schon gehörig unter Druck. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der EuroChallenge)

"D-Will" mit 50 Punkten

Besonders Göttingen, Sieger der EuroChallenge 2010, erlebte bei der 94:105-(48:51)Niederlage gegen Besiktas Istanbul in dem zweifachen NBA-All-Star Deron Williams seinen Albtraum.

"D-Will" war von den Göttinger Defense nicht einzufangen. Der Point Guard, zuvor in Diensten der New Jersey Nets, steuerte sagenhafte 50 Punkte zum Erfolg bei.

17 Treffer bei 23 Versuchen standen am Ende in der Statistik des NBA-All-Stars von 2010 und 2011, sieben von zehn Dreier fanden ihr Ziel.

Durch die Niederlage, die auch der Amerikaners Raymond Sykes mit 25 Punkten nicht verhinderte, ist Göttingen weiter Tabellenletzter der Gruppe B. ("Veilchen" holen Verstärkung)

Dragons weiter ungeschlagen

Die Dragons aus Quakenbrück setzten sich dagegen in der heimischen Artland Arena mit 87:81 (49:30) gegen Pau Orthez durch.

Johannes Strasser verbuchte aufseiten des Playoff-Halbfinalisten der vergangenen Bundesliga-Saison als bester Werfer 13 Punkte.

Durch den Erfolg bleiben die Dragons ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe H.

Oldenburg siegt in Schweden

Der ehemalige Deutsche Meister Oldenburg gewann beim schwedischen Klub Norrköping Dophins 95:73 (45:32) und steht damit weiter souverän an der Tabellenspitze der Vierergruppe A.

Adam Chubb mit 15 und Bobby Brown mit 19 Punkten hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg in Südschweden.

Gaffney-Punkte helfen nicht

Die Telekom Baskets Bonn fahren mit einer Niederlage im Gepäck aus der Türkei nach Hause.

Bei Pinar Karsiyaka Izmir kassierte der Wildcard-Starter ein 65:66 (37:36) und bleibt in der Tabelle hinter dem türkischen Klub Letzter.

Anthony Gaffney zeigte sich mit 18 Punkten am treffsichersten bei den Baskets.

Ziel: Final Four

In der kommenden Woche geht es für die vier Bundesligisten in der EuroChallenge mit dem vierten Spieltag weiter.

In acht Gruppen spielen 32 Mannschaften um den Einzug in die Top-16-Runde. Jeweils die beiden Gruppenersten kommen weiter.

Der Titel wird vom 27. bis 29. April 2012 bei einem Final-Four-Turnier ausgespielt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel