vergrößernverkleinern
Bauchlandung: Die Bonner um Winsome Frazier kassierten eine Niederlage © getty

Die Rheinländer unterlagen trotz zweier Aufholjagden im ersten Spiel der Best-of-three-Serie der Star-Truppe aus Bologna.

München - Der deutsche Vize-Meister Telekom Baskets Bonn ist mit einer Heimniederlage in die Viertelfinal-Playoffs in der EuroChallenge gestartet.

Die Rheinländer unterlagen trotz zweier Aufholjagden dem favorisierten italienischen Vertreter Virtus Bologna 76:86 (33:47).

Das zweite Spiel der Best-of-three-Serie findet am Donnerstag (20.30 Uhr) in Bologna statt. Ein mögliches drittes Spiel würde am Mittwoch kommender Woche ebenfalls in Italien ausgetragen (Ergebnisse).

Bonn ohne Bowman

In der Anfangsphase zeigten die Gastgeber, die auf den am Fuß verletzten Brandon Bowman verzichten mussten, vor 4200 Zuschauern zuviel Respekt vor den Star-Truppe aus Bologna (Die Teams der EuroChallenge) und lagen nach 16 Minuten schon 22:44 zurück.

Dann kämpfte sich Bonn aber ins Spiel und kam bis auf 37:47 heran. Eine zweite Schwächephase ließ Bologna erneut auf 22 Punkte davonziehen (39:61), doch die Rheinländer kamen noch einmal zurück und waren zwei Minuten vor Schluss noch einmal bis auf fünf Zähler dran (74:79).

Am Ende fehlte dann aber die Cleverness. Bester Bonner Werfer war Earl Jarrod Rowland mit 21 Punkten

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel