Zweites Spiel, zweiter Sieg: Für ALBA Berlin läuft es in der Eurocup-Zwischenrunde weiter optimal. Nur eine Woche nach dem Auftakterfolg in Le Mans gewann der deutsche Pokalsieger auch das erste Heimspiel gegen den spanischen Verein DKV Joventut Badalona 72:68 (33:29).

Jubeln durften auch die Brose Baskets Bamberg, die sich gegen Benetton Basket Treviso 73:63 (31:31) durchsetzen. Damit blieb der Bundesligist auch im vierten Eurocup-Heimspiel unbesiegt. Zum Zwischenrundenauftakt hatte Bamberg bei Panellionios Athen allerdings verloren.

Kein Glück hatte BG Göttingen. Der Bundesligist verspielte am 2. Spieltag der Eurochallenge-Zwischenrunde in einer turbulenten Schlussphase einen schon sicher geglaubten Sieg. Die Niedersachsen führten beim russischen Klub Krasnje Krylia bis wenige Sekunden vor dem Spielende 64:62, doch dann gelang den Gastgebern durch zwei Freiwürfe noch der Ausgleich. In der Verlängerung standen die Göttinger auf verlorenem Posten und mussten sich schließlich 74:82 (64:64, 31:42) geschlagen geben.

Den ersten Sieg in der Zwischenrunde feierten die Artland Dragons aus Quakenbrück. Der Bundesligist bezwang Belgacom Lüttich in eigener Halle 86:78 (40:41). Bester Werfer war Ronald Ross (19). Das erste Zwischenrunden-Spiel hatten die Dragons in Belgrad verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel