BG Göttingen darf dank einer starken Aufholjagd weiter vom ersten internationalen Titel der Klubgeschichte träumen.

Im Halbfinale des Final-Four-Turniers der EuroChallenge besiegten die "Veilchen" vor eigenem Publikum das französische Spitzenteam Roanne Baskets 77:67 (28:41) und treffen im Finale des dritthöchsten kontinentalen Wettbewerbs am Samstag (16.00 Uhr) auf Krasnye Krylia. Die Russen hatten sich im ersten Halbfinale mit 73:70 (34:34) gegen Scavolini Pesaro aus Italien durchgesetzt.

Bei den Niedersachsen, die erst 2007 in die Bundesliga aufstiegen und ihre erste Europapokalsaison spielen, war Taylor Rochestie mit 27 Punkten der überragende Akteur. Dabei sah es zu Beginn nicht nach einem Sieg des Teams von John Patrick aus. Zwischenzeitlich lagen die Gastgeber mit 15 Punkten in Rückstand, ehe sie ihre Aufholjagd starteten. Eineinhalb Minuten vor Ende des dritten Viertels gingen sie mit 52:51 in Führung.

Beim Stand von 60:66 sechs Minuten vor der Schlusssirene hatten sich die Franzosen aber wieder einen Vorteil erarbeitet, jedoch gelang ihnen in den verbleibenden Spielminuten nur noch ein Punkt durch einen Freiwurf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel