Nach den Telekom Baskets Bonn haben auch die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt in der EuroChallenge den Einzug ins Achtelfinale verfehlt.

Der Vizemeister aus der Main-Metropole gewann zwar am letzten Spieltag der Gruppe B gegen BC Chimik/Ukraine 72:60 (35:38), zog aber aufgrund des direkten Vergleichs gegen BK Ventspils den Kürzeren.

Die Bonner verloren in Gruppe E ihr letztes Spiel mit 65:70 (32:39) bei Krka Novo Mesto, hatten aber zuvor schon keine Chance mehr auf das Weiterkommen gehabt.

DaShaun Wood mit 18 und Jimmy McKinney mit 16 Punkten führten die Skyliners zum dritten Sieg im sechsten Gruppenspiel, doch die Konkurrenz spielte nicht mit.

Die erhoffte Schützenhilfe durch Maccabi Haifa blieb aus. Die Israelis, die ebenfalls weiter sind, verloren in Ventspils mit 62:99.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel