Die EWE Baskets Oldenburg werden ihr erstes Spiel in der Runde der letzten 16 der EuroChallenge gegen den weißrussischen Meister Zmoki Minsk in Vechta austragen.

Der Rasta-Dome, Spielstätte des ProA-Ligisten, erfüllt mit einer Kapazität von 2000 Zuschauern exakt die Vorgaben der FIBA für diesen Wettbewerb.

Der einmalige Umzug der "Donnervögel" ist notwendig, da die EWE-Arena in Oldenburg an dem Spieltermin (15. Januar) aufgrund einer langfristig geplanten Veranstaltung nicht zur Verfügung steht. Eine Austragung am Montag war ebenso unmöglich wie ein Tausch des Heimrechts, da es auch dann zu Problemen bei der Hallenverfügbarkeit gekommen wäre.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel