vergrößernverkleinern
Per Günther nimmt derzeit wegen Verletzungsproblemen eine Auszeit vom Nationalteam
© getty

Beko Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm tritt in der Vorrunde der Eurochallenge in der Gruppe A auf den schwedischen Meister Södertälje Kings, SPM Shoeters (Niederlande) und Enel Brindisi (Italien).

Das ergab die Auslosung am Sonntag in München. Ulm war in der vergangenen Saison im Eurocup-Achtelfinale gescheitert.

Ebenfalls interessante Gegner erwischten die Fraport Skyliners: Die Frankfurter bekommen es im dritthöchsten europäischen Klubwettbewerb in der Gruppe C mit dem dänischen Serienmeister Bakken Baers Aarhus, dem belgischen Vizemeister Okapi Aalstar und Boras Basket (Schweden) zu tun.

Der erste Spieltag ist für den 4. November termininert, das Final Four findet vom 24. bis 26. April 2015 statt. Die jeweils zwei besten Teams der acht Vierergruppen ziehen in die zweite Gruppenphase ein.

Die Basketballerinnen vom deutschen Meister und Pokalsieger TSV Wasserburg treten im Eurocup der Frauen in der Gruppe G an. Dort spielt der fünfmalige Double-Gewinner gegen den ungarischen Pokalsieger PEAC-Pecs, gegen den französischen Vertreter Nantes Reze und die Young Cats aus Belgien.

Auf Nantes trafen die Wasserburgerinnen bereits in der Saison 2012/13, damals verloren die Deutschen beide Partien.

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel