vergrößernverkleinern
Blagota Sekulic erzielte für ALBA 19 Punkte © imago

Die Berliner setzten ihre Erfolgsserie im Eurocup gegen Badalona fort. Auch Bamberg siegt.

München - Zweites Spiel, zweiter Sieg: Für Bundesligist ALBA Berlin läuft es in der Eurocup-Zwischenrunde weiter optimal.

Nur eine Woche nach dem Auftakterfolg in Le Mans gewann der deutsche Pokalsieger auch das erste Heimspiel gegen den spanischen Verein DKV Joventut Badalona 72:68 (33:29).

Blagota Sekulic (19) und Julius Jenkins (16) waren vor 9300 Zuschauern die besten Berliner Werfer.

Jubeln durften auch die Brose Baskets Bamberg, die sich gegen Benetton Basket Treviso 73:63 (31:31) durchsetzen.

Damit blieb der Bundesligist auch im vierten Eurocup-Heimspiel unbesiegt.

Beste Bamberger Werfer vor 6432 Zuschauern waren Predrag Suput (22) und Casey Jacobsen (17). Zum Zwischenrundenauftakt hatte Bamberg bei Panellionios Athen allerdings verloren.

Göttingen steckt Pleite ein

Kein Glück hatte dagegen BG Göttingen.

Der Bundesligist verspielte am 2. Spieltag der Eurochallenge-Zwischenrunde in einer turbulenten Schlussphase einen fast schon sicher geglaubten Sieg.

Die Niedersachsen führten beim russischen Klub Krasnje Krylia bis wenige Sekunden vor dem Spielende 64:62, doch dann gelang den Gastgebern durch zwei Freiwürfe noch der Ausgleich.

In der Verlängerung standen die Göttinger auf verlorenem Posten und mussten sich schließlich 74:82 (64:64, 31:42) geschlagen geben.

Beste Werfer des Bundesligisten waren Jason Boone (17) und Dwayne Anderson (14).

Artland besiegt Lüttich

Den ersten Sieg in der Zwischenrunde feierten die Artland Dragons aus Quakenbrück.

Der Bundesligist bezwang Belgacom Lüttich in eigener Halle 86:78 (40:41). Bester Werfer war Ronald Ross (19).

Das erste Zwischenrunden-Spiel hatten die Dragons in Belgrad verloren.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel