vergrößernverkleinern
Shooting Guard Bruce Taylor wechselte 2010 aus Bonn zu den "Albatrossen" © getty

In der zweiten Runde des Eurocups kassieren die "Albatrosse" in Treviso eine herbe Auftaktniederlage. Göttingen gewinnt knapp.

München - ALBA Berlin hat seine erste Niederlage in der laufenden Saison des Basketball-Eurocups kassiert.

Der frühere deutsche Serienmeister Beko BBL musste sich zum Auftakt der Top-16-Runde in Gruppe L 71:75 (35:45) beim fünfmaligen italienischen Meister Benetton Treviso geschlagen geben (DATENCENTER: Eurocup).

In der Vorrunde hatte Alba zuvor wie auch Treviso eine makellose Bilanz von sechs Siegen in sechs Spielen. Derrick Allen war mit 18 Punkten bester Werfer der Berliner.

Knapper Sieg für Göttingen

Die BG Göttingen hat unterdessen einen Start nach Maß in die Top-16-Runde hingelegt.

Der Bundesligist setzte sich im ersten Spiel der Gruppe J in heimischer Halle gegen den französischen Vertreter Le Mans Sarthe Basket mit 75:71 (32:39) durch.

Vor 1802 Zuschauern lagen die Gastgeber über weite Strecken des Spiels zurück, hatten dann aber die besseren Nerven.

Überragender Spieler der Göttinger war der US-Amerikaner Mike Scott, der 11 von 13 Würfen aus dem Feld traf und auf 27 Punkte kam.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel