vergrößernverkleinern
Derrick Allen (r., gegen Torin Francis) steuert 13 Punkte zu ALBAs Sieg bei © imago

ALBA gewinnt das erste Heimspiel in der Top-16-Runde des Eurocups. Coach Katzurin unterstreicht die wichtige Rolle der Zuschauer.

Berlin - ALBA Berlin hat den ersten Sieg in der Top-16-Runde des Eurocups eingefahren und damit dem neuen Chefcoach Muli Katzurin einen gelungenen Einstand beschert.

Am Donnerstagabend setzten sich die "Albatrosse" vor 8872 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle mit 68:65 (31:37) gegen den griechischen Vertreter Panellinios BC durch.

Mit 20 Punkten war der US-Amerikaner Julius Jenkins erfolgreichster Werfer der Berliner. (DATENCENTER: Der Eurocup)

"Es war nicht die beste Vorstellung meines Teams, aber das kann man auch nicht erwarten nach der kurzen Zeit. Vor allem in der Defense haben wir am Ende stark gespielt", sagte Katzurin.

Katzurin dankt den Fans

Im Anschluss an seine Premiere als Chetrainer bedankte sich der 56-Jährige Israeli bei den Fans, sie hätten das Team zum entscheidenden Zeitpunkt richtig gepusht.

Zum Auftakt hatte sich der frühere deutsche Serienmeister in Gruppe L mit 71:75 beim fünfmaligen italienischen Meister Benetton Treviso geschlagen geben müssen.

Am 1. Februar muss ALBA bei Cajasol Sevilla antreten. Die Spanier haben beide bisherigen Gruppenspiele gewonnen und führen die Tabelle vor den Berlinern an.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel