vergrößernverkleinern
Dirk Mädrich kam 2007 aus Frankreich zu den Artland Dragons © imago

Die Dragons schlagen in einem hochklassigen Spiel einen italienischen Klub. Oldenburg ringt Schultze und Arigbabu nieder.

München - Die Artland Dragons Quakenbrück und EWE Baskets Oldenburg sind in den Europacup-Wettbewerben mit Siegen in die Hauptrunde gestartet.

Die Dragons besiegten in einem hochklassigen Spiel im Eurocup den italienischen Klub Fortitudo Bologna 87:78 (38:43), Oldenburg behielt in der EuroChallenge gegen Olympia Larissa mit 76:73 (41:31) die Oberhand. (Datencenter: Ergebnisse)

Mit Niederlagen sind dagegen die Brose Baskets Bamberg und die Skyliners Frankfurt gestartet.

Bamberg war im Eurocup beim 39:69 (17:37) gegen Turow Zgorzelec chancenlos, Ex-Meister Frankfurt verlor dagegen in der EuroChallenge unglücklich bei BC Tallinn in Estland 75:77 (34:40).

Bärenstarke Dragons

Die Dragons zeigten gegen Pescara in einem hochklassigen Spiel eine Energieleistung und drehten in der zweiten Halbzeit vor 2500 Zuschauern noch die Partie.(Datencenter: Spielplan)

Bester Spieler auf Seiten der Gastgeber war Dirk Mädrich mit 20 Punkten. In Oldenburg hatten die Gastgeber derweil die Partie und die beiden deutschen Nationalspieler auf Seiten der Griechen, Stephen Arigbabu und Sven Schultze, jederzeit im Griff.

Bamberg auf verlorenem Posten

Bamberg stand dagegen auf verlorenem Posten. Gegen die starken Polen waren die Franken von Beginn an chancenlos.

Pech hatten die Frankfurter. Tallinn gelang der entscheidende Korb vier Sekunden vor dem Ende. Bester Werfer der Hessen war Derrick Allen mit 23 Punkten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel