Die "Spatzen" halten nur zu Beginn bei den Spaniern mit und scheiden trotz des Hinspiel-Erfolges im Viertelfinale aus.

[kaltura id="0_oomt72ht" class="full_size" title=""]

Bilbao - Bundesligist Ratiopharm Ulm hat bei seiner ersten Teilnahme im Europcup den Sprung ins Halbfinale verpasst.

Der deutsche Vize-Meister unterlag bei Uxue Bilbao Basket klar mit 78:101 (47:57). Im Hinspiel hatte Ulm die Spanier noch mit 85:81 im Schach gehalten.

Die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath wandelt damit nicht länger auf den Spuren von Bundesliga-Konkurrent ALBA Berlin.

Der frühere Deutsche Meister hatte 2010 als bisher einzige deutsche Mannschaft das Finale des zweitwichtigsten europäischen Klubwettbewerbes erreicht.

Bryant ist Topscorer

In Bilbao hielten die Ulmer vor 8693 Zuschauern nur zu Beginn mit den Gastgebern Schritt (DATENCENTER: Der Eurocup).

Spätestens nach der Halbzeit-Pause musste der Bundesligist, für den Center John Bryant 21 Punkte markierte, die Basken davonziehen lassen.

"Bis zum dritten Viertel, als wir den Rückstand auf 8 Punkte reduzierten, hatten wir eine Chance. Doch dann gelangen Bilbao unglaubliche Plays und Big Shots", sagte Coach Leibenath: "Wir hoffen im weiteren Verlauf der Saison die Früchte der harten Arbeit in Europa ernten zu können."

Bilbaos Trainer Fotios Katsikaris ergänzte: "Das war unser bestes Spiel der Saison - spanische Liga und Eurocup zusammengerechnet."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel