Drei Bundesligisten mussten im Euro-Cup auswärts Flecken auf ihren weißen Westen hinnehmen:

Brose Baskets Bamberg unterlag 66:71 (41:32) bei CEZ Nymburg in Tschechien und in der Eurochallenge mussten sich die Artland Dragons mit 73:74 (36:39) beim österreichischen Vertreter WBC Wels ebenso geschlagen geben wie MEG Göttingen beim 84:92 (37:42) bei KK Buducnost Podgorica in Montenegro.

Auch die Telekom Baskets Bonn haben nach dem 64:76 (27:39) bei Unics Kasan und damit der dritten Pleite in Serie kaum mehr Chancen aufs Weiterkommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel