ALBA Berlin hat zum Abschluss der Gruppenphase im Eurocup seine Weiße Weste gewahrt und ist mit der Optimalausbeute von sechs Siegen ins Achtelfinale eingezogen.

Die Albatrosse kamen in Russland bei Krasnye Krylia zu einem 72:68-Sieg und zeigten sich gut erholt von der 52:103-Rekordpleite bei den Brose Baskets Bamberg.

Die BG Göttingen begleitet den achtmaligen Deutschen Meister in die nächste Runde, auch wenn das letzte Spiel bei Besiktas Istanbul mit 86:91 nach Verlängerung verloren ging. Mit vier Siegen aus den ersten fünf Partien hatten die Göttinger vorher schon alles klargemacht.

Die EWE Baskets Oldenburg verabschiedeten sich dagegen mit einem 71:73 gegen Le Mans Sarthe aus dem Wettbewerb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel