Der achtmalige deutsche Meister ALBA Berlin hat im Eurocup den Gruppensieg gefeiert. Am letzten Spieltag der Vorrunde gewann der Bundesliga-Dritte 72:57 (34:28) bei KK Buducnost und verteidigte seinen Spitzenplatz erfolgreich. Der Erfolg in Montenegro war für das Team von Trainer Gordon Herbert der fünfte Sieg im sechsten Spiel.

In der Top-16-Runde bekommen es die Berliner mit dem litauischen Spitzenklub Lietuvos Rytas, den Italienern von Benetton Treviso und Lokomotiw Kuban aus Russland zu tun. Die beiden besten Teams jeder Gruppe kommen ins Viertelfinale.

Die Fraport Skyliners unterlagen zum Abschluss der ersten Gruppenphase 58:71 (28:30) beim spanischen Klub Gran Canaria 2014. Der Bundesligist blieb damit in der laufenden Europapokal-Saison ohne Sieg. Die Chance auf den Einzug in die Top-16-Runde hatten die Frankfurter schon frühzeitig verspielt.

Auch Bayern München war bereits vorzeitig gescheitert, verabschiedete sich aber mit einem Sieg von der internationalen Bühne. Der Bundesliga-Aufsteiger gewann zu Hause 80:65 (46:27) gegen Cedevita Zagreb aus Serbien.