Entwarnung: Das EuroCup-Spiel Artland Dragons am 13. Januar gegen FMP Zeleznik Belgrad kann stattfinden.

Die Begutachtung der Arena durch Sachverständige hat ergeben, dass die Halle trotz des Wasserschadens bespielbar sein wird.

Das in die "Drachenhöhle" eingelaufene Wasser soll mit Hilfe von Pumpen entfernt werden. Dafür werden Löcher in den Hallenboden gebohrt. Der Aufbau des Parketts für das Spiel wird dadurch aber nicht beeinflusst.

Die Ursache für den Wassereinbrauch war eine undichte Wasserleitung im Foyer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel