Die Beko-BBL-Klubs Artland Dragons, die s.Oliver Baskets Würzburg und ratiopharm Ulm haben bei der Eurocup-Auslosung in Barcelona schwere Lose erwischt.

Der deutsche Vizemeister Ulm bekommt es in der Gruppe G mit dem Vorjahres-Halbfinalisten Spartak St. Petersburg (Russland), Klub des Eurocup-MVP Patrick Beverley, KK Chibona Zagreb (Kroatien) und Cholet Basket aus Frankreich zu tun.

Die Artland Dragons treffen in Gruppe C auf Le Mans Sarthe Basket aus Frankreich, auf den russischen Vertreter BC Triumph Lyubertsy und den lettischen Meister VEF Riga.

"Es ist eine sehr interessante Gruppe. Der Wettbewerb ist wahrscheinlich stärker als jemals zuvor", sagte Dragons-Geschäftsführer Alexander Meilwes.

Der dritte deutsche Vertreter, die s.Oliver Baskets Würzburg, spielt in der Gruppe D gegen den zweimaligen Europapokalsieger Valencia Basket aus Spanien.

Außerdem trifft der Playoffs-Halbfinalist der abgelaufenen Bundesliga-Saison auf Banvit BK Bandirma aus der Türkei und den ukrainischen Teilnehmer BC Azovmash Mariupol.

Die Gruppenphase wird zwischen dem 7. November und 12. Dezember ausgetragen. Die zwei jeweils besten der acht Vorrundengruppen erreichen das Achtelfinale (ab dem 9. Januar 2013). Das Finale findet am 13. April 2013 in Vitoria-Gasteiz/Spanien statt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel