Mit großen Kampf und einer weiteren Niederlage haben sich die Artland Dragons aus dem Eurocup verabschiedet.

Gegen den russischen Vertreter Triumph Ljuberzy unterlagen die Quakenbrücker aus der Beko BBL am Mittwochabend 94:95 (35:38/83:83) nach Verlängerung und mussten damit die fünfte Niederlage im sechsten Spiel einstecken.

Die Dragons waren bereits vor der Begegnung ausgeschieden.