Die Artland Dragons Quakenbrück haben in der zweiten Gruppenphase des Euro-Cups eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen.

Beim lettischen Spitzenteam Lietuvos Rytas Vilnius unterlag der Tabellen-14. der Bundesliga mit 64:105 (36:54).

Nach der dritten Pleite im dritten Gruppenspiel haben die Dragons nur noch eine rein rechnerische Möglichkeit, die nächste Runde zu erreichen.

Vor 6080 Zuschauern ließen die Gastgeber den Dragons, die kurzfristig ohne Stammspieler Adam Hess auskommen mussten, keine Chance.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel