vergrößernverkleinern
Sichtlich unzufrieden ist EWE-Trainer Predrag Krunic der seit 2007 bei Oldenburg arbeitet © getty

Der deutsche Meister kassieren gegen Panathinaikos Athen die nächste Niederlage. Der Einzug in die nächste Runde ist in Gefahr.

Athen - Der deutsche Meister EWE Baskets Oldenburg zahlt in der Euroleague weiter Lehrgeld.

Die Oldenburger kassierten am fünften Spieltag beim 63:96 (42:36) bei Titelverteidiger Panathinaikos Athen die vierte Niederlage in Folge.

Nach einer guten ersten Halbzeit brachen die EWE Baskets nach dem Seitenwechsel völlig ein und hatten den Griechen nichts mehr entgegenzusetzen.

Vor allem im letzten Viertel gingen die Gäste mit 7:30 Punkten völlig unter. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse)

Oldenburg muss zittern

Oldenburg muss damit weiter um den erhofften Sprung auf Gruppenplatz vier und den damit verbundenen Einzug in die nächste Runde zittern.

Am 3. Dezember (20.00 Uhr) kommt es dabei in Bremen zum Duell mit dem polnischen Meister Asseco Prokom Gdynia, bei dem die Niedersachsen am 1. Spieltag ihren bislang einzigen Sieg gefeiert hatten.

Beste Oldenburger Werfer vor 4800 Zuschauern in Athen waren Bryan Bailey und Joshua Carter mit jeweils 12 Punkten.

Bei Panathinaikos kam Mike Batiste auf 25 Zähler.

Voten Sie Ihre All Stars für das BBL ALLSTAR Game 2010 >>

Zurück zur Startseite Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel