vergrößernverkleinern
Brian Roberts spielte am College für die Dayton Flyers © imago

Die Brose Baskets zeigen in der Euroleague eine starke Leistung und müssen sich Madrid erst in der Verlängerung geschlagen geben.

München - Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat am 4. Spieltag in der Euroleague eine weitere Sensation nur knapp verpasst.

Beim viermaligen Champion Real Madrid unterlag der Bundesliga-Spitzenreiter erst nach Verlängerung mit 81:83 (73:73, 36:37) und muss nach der zweiten Niederlage im vierten Gruppenspiel um den Einzug in die Top-16-Runde bangen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Bamberg, das am zweiten Spieltag mit dem Sieg über das Starensemble von Olympiakos Piräus für eine Überraschung gesorgt hatte, liegt in der Tabelle der Gruppe B mit 2:2 Siegen hinter den Griechen (3:1) und dem 30-maligen spanischen Meister aus Madrid (3:1) auf dem dritten Platz.

Bamberg benachteiligt

Der Double-Gewinner aus Bamberg gestaltete die spannende Begegnung in der spanischen Hauptstadt bis zum Schluss offen, ehe der Amerikaner D'or Fischer für die Entscheidung sorgte.

Zuvor wurden die Bamberger allerdings benachteiligt. Brian Roberts verwandelte acht Sekunden vor dem Ende der Verlängerung einen Dreier, der die Führung bedeutet hätte.

Die Schiedsrichter gaben den Korb aber nur als Zweier zum zwischenzeitlichen 81:81.

Suput nervenstark

Predrag Suput hatte zwei Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit Nervenstärke gezeigt und die Partie mit zwei Freiwürfen in die Verlängerung geschickt.

Die Auswärtsmisere der Franken auf europäischem Parkett geht also weiter. Seit 2006 warten die Brose Baskets hier auf ein Erfolgserlebnis.

Beste Werfer der Franken waren Brian Roberts mit 21 und Kyle Hines mit 17 Punkten. Für die Madrilenen erzielte Felipe Reyes 18 Zähler.

Das Spiel im Stenogramm:

Real Madrid - Brose Baskets Bamberg 83:81 (73:73, 37:36) n.V.Beste Werfer: Reyes (18), Llull (12), Fischer (10) für MadridRoberts (21), Hines (17), Suput (14) für BambergZuschauer: 4632

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel