vergrößernverkleinern
Julius Jenkins wurd 2008 zum MVP der Basketball-Bundesliga gewählt © getty

ALBA Berlin tritt die Auswärtsfahrt zum slowenischen Serienmeister ohne den MVP des Jahres 2008 an. Ljubljana muss siegen.

Von Maximilian von Harsdorf

München - ALBA Berlin ist wieder im Rennen.

Die Albatrosse schlugen am letzten Spieltag der Euroleague mit Joventut Badalona einen direkten Konkurrenten im Kampf um Platz vier der Gruppe C.

Diesen Platz, der zur Teilnahme an der Top-16-Runde berechtigt, gilt es nun im Auswärtsspiel bei Union Olimpija Ljubljana zu verteidigen.

Doch schon im Vorfeld der Partie mussten die Hauptstädter schlechte Neuigkeiten verkraften: So wird Superstar Julius Jenkins die Reise nach Slowenien gar nicht erst antreten.

Der MVP des Jahres 2008 erlitt gegen Badalona einen Teilanriss des Außenbandes und befindet sich noch im Aufbautraining.

Mit dem Rücken zur Wand

Die Berliner können sich beim slowenischen Serienmeister - alleine in den vergangenen 17 Jahren angelte sich ALBAS Gegner 14 Mal den nationalen Titel - auf einen heißen Tanz einstellen.

Denn für die Gastgeber geht es schon um die berühmte Wurst. Nach vier Niederlagen steht Union Olimpija vor dem Abschluss der Hinrunde mit dem Rücken zur Wand, nur ein Sieg würde dem Team von Aleksandar Dzikic die Chancen auf das Weiterkommen wahren.

ALBA gewarnt

Doch es scheint, als wüssten die Berliner, was sie erwartet. Nicht nur Forward Aleksandar Nadjfeji erwartet ein "schweres Spiel".

Auch Trainer Luka Pavicevic warnt: "Wir müssen mental und körperlich bereit für eine Mannschaft sein, die alles geben wird, um die letzte Chance zu nutzen."

"Sieg wäre wichtig"

ALBA kann es sich nicht leisten Geschenke zu verteilen, mit einem Sieg in Slowenien könnte man einen wichtigen Schritt in Richtung Zwischenrunde machen.

"Ein Sieg sehr wäre wichtig für uns, um die nächste Runde zu erreichen", weiß auch Nadjfeji und fügt in Anspielung auf die vergangenen Pleiten in der Fremde hinzu: "Auswärts zu gewinnen ist schwierig. Aber ich hoffe, dass wir aus unseren ersten beiden Auswärtsspielen gelernt haben."

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel