vergrößernverkleinern
Rashad Wright wechselte im Sommer von Efes Pilsen Istanbul nach Berlin © getty

ALBA Berlin bleibt in der Euroleague zu Hause ungeschlagen. Der Sieg gegen Fenerbahce lässt alle Chancen auf das Weiterkommen.

München - Der deutsche Basketball-Meister Alba Berlin hat den dritten Sieg in der Euroleague gefeiert und damit die Chancen auf das Weiterkommen in der Gruppe C gewahrt.

Das Team von Trainer Luka Pavicevic gewann am Dienstagabend am 7. Spieltag mit 72:63 (27: 30) gegen Fenerbahce Istanbul.

Damit bleibt ALBA in der Euroleague auf heimischen Parkett ungeschlagen.

Platz vier ist das Ziel

Die Entscheidung über den vierten Gruppenplatz und damit über das Weiterkommen in der anspruchsvollen Gruppe wird aller Voraussicht nach zwischen Berlin und Istanbul fallen. (Tabelle)

Die Türken hatten das Hinspiel mit 82:73 gewonnen. Vor 13.189 Zuschauern in Berlin waren Ansu Sesay mit 17 und Immanuel McElroy mit 16 Punkten maßgeblich am Erfolg beteiligt.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel