vergrößernverkleinern
Wie auch gegen Ljubljana muss sich ALBA in der Runde der besten 16 mächtig strecken © getty

Ein schweres Los nach dem historischen Erfolg: In der Top-16-Runde der Euroleague geht es für Berlin gegen drei Topklubs.

Berlin - Der deutsche Basketball-Meister Alba Berlin hat es in der Top-16-Runde der Euroleague mit den erwartet schweren Gegnern zu tun (ALBA mit "bitterem Beigeschmack" weiter) .

Das Team von Trainer Luka Pavicevic trifft in der Gruppe F der europäischen Königsklasse auf den FC Barcelona, Real Madrid und Maccabi Tel Aviv.

Das ergab die Auslosung am Montagnachmittag im spanischen Barcelona.

"Wir spielen gegen die Creme de la Creme des europäischen Basketballs. Härter aber auch nicht schöner hätten wir es nicht bekommen können", sagte Albas Geschäftsführer Marco Baldi. ad

Die Runde der besten 16 Teams in Europa beginnt am 28. Januar und endet am 12. März (DATENCENTER: Die Europa-Liga). Die jeweils zwei besten Mannschaften einer Gruppe erreichen das Viertelfinale, das in best-of-five-Serien vom 24. März bis 8. April ausgetragen wird. Die Gewinner treten vom 1. bis 3. Mai beim Final Four in Berlin an.

ALBA Berlin qualifizierte sich im letzten Gruppenspiel trotz einer Niederlage gegen Olimpja Ljubljana. Die "Albatrosse" profitierten von einer 83:91-Niederlage von Joventut Badalona und stehen nun, als Fünfter ihrer Gruppe C, zum ersten Mal seit neun Jahren wieder in die Runde der 16 besten Teams Europas 55831(Die Bilder des Spiels gegen Ljubljana) .

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel