vergrößernverkleinern
Ansu Sesay ist wegen einer Überdehnung des Innenbands am rechten Fuß in Physiotherapie © imago

Die Berliner sind im Euroleague-Spiel beim FC Barcelona und dessen teuren NBA-Rückkehrer zum Siegen verdammt.

Berlin - Zum Ende der spanischen Woche ist der deutsche Basketball-Meister ALBA Berlin am Donnerstag in der Euroleague zum Siegen verdammt.

Eine Woche nach der 84:87-Niederlage gegen Real Madrid (SPIELBERICHT: ALBA verspielt Sensations-Sieg) muss die Mannschaft von Trainer Luca Pavicevic bei FC Regal Barcelona (20.45 Uhr LIVESCORES) gewinnen, um eine realistische Chance aufs Viertelfinale zu wahren.

"Wir brauchen hier nicht gebückt aufzutreten. Wir müssen alles mobilisieren. Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung", sagte ALBA-Geschäftsführer Marco Baldi.

Bangen um Sesays Knöchel

Für die Berliner ist das dritte Zwischenrunden-Spiel fast schon ein Endspiel. Nach den Niederlagen bei Maccabi Tel Aviv (65:96) und gegen Madrid stehen die Berliner auf dem vierten und letzten Tabellenplatz. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Fraglich ist der Einsatz von Ansu Sesay. Der Flügelspieler flog zwar mit in die katalanische Hauptstadt, laboriert aber immer noch an seiner Innenbanddehnung im rechten Knöchel, die er im Bundesliga-Spiel bei den Telekom Baskets Bonn (66:80) erlitten hatte.

"Es wird schwierig mit meinem Einsatz", meinte der 2,06 m große Sesay. "Wir hoffen, dass er dabei ist", sagte Pavicevic. Eine Entscheidung fällt erst in letzter Minute.

Fürstliches Angebot für Navarro

Die Gastgeber im Palau Blaugrana, wo auch schon die Handballer des THW Kiel einige Europapokal-Duelle mit Barca ausgefochten haben, stecken Verletzungen problemlos weg.

Auch ohne ihren herausragenden Spielmacher Jaka Lakovic, der nach einer Nasenoperation für die gesamte Top-16-Runde ausfällt, fertigte das Starensemble am vorigen Spieltag Maccabi Tel Aviv mit 85:65 ab.

Die Katalanen lockten vor der Saison seinen langjährigen Ausnahmespieler Juan Carlos Navarro nach dessen Rookie-Jahr bei den Memphis Grizzlies mittels eines fürstlichen Angebots aus der NBA zurück.

"La Bomba" Navarro erhält mit 26 Minuten pro Partie schon die größten Spielanteile im Kollektiv, das sich im Sommer zudem mit dem australische Nationalcenter David Andersen vom Euroleague-Titelverteidiger ZSKA Moskau und dem 2,16 Meter langen Puertoricaner Daniel Santiago verstärkte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel