Die Berliner feiern ihren zweiten Sieg in der Top-16-Runde und verpassen dem kriselnden Deutschen Meister den nächsten Dämpfer.

[kaltura id="0_x6zp17nc" class="full_size" title=""]

Bamberg - ALBA Berlin hat auch das zweite Euroleague-Duell gegen die Brose Baskets Bamberg gewonnen.

Knapp acht Wochen nach dem klaren Sieg im Hinspiel feierte das Team von Trainer Sasa Obradovic beim Deutschen Meister ein schwer erkämpftes 75:72 (42:42).

Die Bamberger warten damit weiter auf ihren ersten Erfolg in der Top-16-Runde des bedeutendsten Europapokal-Wettbewerbs und mussten dazu die siebte Pflichtspiel-Niederlage in Serie verkraften (DATENCENTER: Euroleague).

Bester Werfer der Franken, die nach zwölf Niederlagen aus zwölf Spielen hinter Berlin (2:10) Tabellenletzer der Gruppe E sind, war Sharrod Ford mit 16 Punkten.

Als Topscorer der Gäste kam Deon Thompson auf 15 Zähler.

Beide Klubs hatten schon vor dem zweiten deutschen Duell der Eurloeague-Geschichte keine Chance mehr auf das Erreichen des Viertelfinales.

Spannung bis zum Schluss

Berlin, das sich Ende Januar zu Hause im ersten Aufeinandertreffen 82:63 durchgesetzt hatte, lieferte Bamberg bei seiner Generalprobe für das Top Four um den Pokal der Basketball Bundesliga (BBL) am Wochenende einen packenden Kampf.

Kein Team konnte sich absetzen, die Entscheidung fiel erst kurz vor Schluss.

Nationalspieler Heiko Schaffartzik traf sechs Sekunden vor dem Ende mit zwei Freiwürfen zum Endstand.

Auf der Gegenseite scheiterte kurz darauf Anton Gavel zweimal von der Linie.

Schwere Aufgaben in der kommenden Woche

Die Berliner treffen am Samstag (20 Uhr) im Pokal-Halbfinale als Gastgeber auf Bayern München, das Bamberg in der Qualifikation rausgeworfen hatte.

In der Euroleague geht es für die Brose Baskets kommende Woche mit dem Heimspiel gegen Panathinaikos Athen weiter, ALBA trifft auf Zalgiris Kaunas.

Das Spiel im Stenogramm

Brose Baskets Bamberg - ALBA Berlin 89:86 (44:37, 76:76) n.V.Punkte: Ford (16), Gavel (14), Nachbar (11), Zirbes (10), Jacobsen (10), Walsh (5), Tadda (4), Schmidt (2) für Bamberg - Thompson (15), Traore (14), Foster (11), Morley (10), Wood (9), Idbihi (6), Byars (4), Schaffartzik (2), Djedovic (2), Miralles (2) für BerlinZuschauer: 6800