vergrößernverkleinern
Anton Gavel spielt seit 2009 bei den Brose Baskets Bamberg © getty

Der Deutsche Meister kassiert auch im letzten Top-16-Spiel eine Niederlage. Berlin verabschiedet sich hingegen mit einem Sieg.

München - Der Deutsche Meister Bamberg hat auch das letzte Spiel in der Euroleague verloren.

Der Tabellenführer der Beko BBL unterlag bei Zalgiris Kaunas aus Litauen 81:90 (45:50) und bleibt in seiner Vereinsgeschichte ohne Sieg in der Gruppenphase der besten 16 europäischen Teams.(DATENCENTER: Euroleague)

Bis zum letzten Viertel hielt Bamberg, das kurzfristig auf den Amerikaner Matt Walsh (Meniskusverletzung) verzichten musste, die Partie offen.

Ein 9:1-Lauf des litauischen Meisters sorgte jedoch für die Vorentscheidung, auch wenn sich die Franken in der Schlussphase noch einmal aufbäumten.

Gavel treffsicher

Für Bamberg erzielte Anton Gavel als bester Werfer 20 Punkte, Bostjan Nachbar und Casey Jacobsen kamen auf jeweils 14 Punkte.

ALBA zum Ende mit Sieg

ALBA Berlin hat sich hingegen mit einem Sieg aus der Top-16-Runde der Euroleague verabschiedet.

Der frühere deutsche Serienmeister gewann bei Unicaja Malaga 68:55 (40:27) und feierte den vierten Erfolg in der Zwischenrunde.

Foster zweistellig

Bester Werfer beim Pokalsieger war Je'Kel Foster mit 13 Punkten.

Zuvor hatte ALBA zweimal die Brose Baskets Bamberg und Zalgiris Kaunas geschlagen.

Stenogramme:

Unicaja Malaga - ALBA Berlin 55:68 (27:40)

Werfer Berlin: Foster (13), Byars (12), Traore (9), Idbihi (9), Thompson (6), Miralles (6), Djedovic (4), Morley (4), Schultze (3), Schaffartzik (2)Beste Werfer Malaga: Zoric (12), Urtasun (12) Zuschauer: 4250

Zalgiris Kaunas - Brose Baskets Bamberg 90:81 (50:45)

Werfer Bamberg: Gavel (20), Nachbar (14), Jacobsen (14), Ogilvy (13), Ford (10), Neumann (8), Tadda (2) Bester Werfer Kaunas: Kuzminskas (13) Zuschauer: 11.769

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel