Basketball-Bundesligist Brose Baskets Bamberg hat nach dem überraschenden Sieg gegen Titelverteidiger Panathinaikos Athen keinen Schwung mit in das nächste Spiel der Euroleague mitgenommen: Gegen KK Zagreb unterlag der Deutsche Meister 74:86 (36:36) und muss nun wieder um den Einzug in die Runde der letzten 16 bangen.

Die Franken hielten lange gut mit den Kroaten mit, die als Verstärkung NBA-Spieler T.J. Ford geholt hatten.

Zum Star des Spiels avancierte allerdings Josh Heytvelt, der seiner Mannschaft mit wichtigen Dreiern und insgesamt 25 Punkten den Sieg sicherte.

Auf Bamberger Seite traf Casey Jacobsen (19) am besten. Außerdem gelang Marcus Slaughter ein Double-Double (16 Punkte/10 Rebounds).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel