Bambergs Euroleague-Gegner ZSKA Moskau muss womöglich bis Januar auf Top-Star Andreij Kirilenko verzichten.

Der russische Nationalspieler zog sich im Ligaspiel gegen Krasnye Krylia eine Schulterverletzung zu. Das berichtet "fiba.com".

Demnach bekam Kirilenko unabsichtlich einen Ellenbogen an den Kopf, stolperte und fiel zu Boden. Dabei brach er sich die Nase, zog sich einen Schnitt an der Augenbraue zu und verletzte sich zudem an der Schulter.

Aufgrund der Prellung und Quetschung von Muskeln und Bändern in der linken Schulter rechne man langwierigen therapeutischen Maßnahmen, erklärte ZSKA. Es sei zu erwarten, dass Kirilenko durch Rehabilitation und Wiederaufbau-Training alle verbleibenden Spiele in diesem Jahr verpassen werde.

Kirilenko, dessen Vertrag bei seinem NBA-Klub Utah Jazz im Sommer ausgelaufen war, hatte während des NBA-Lockouts in seiner Heimat unterschrieben. Allerdings beinhaltet sein Vertrag in Moskau die Möglichkeit einer Rückkehr in die USA.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel