Der Überraschungscoup ist den Brose Baskets Bamberg trotz einer beherzten Leistung nicht gelungen.

Der Meister musste sich am 8. Spieltag der Euroleague ZSKA Moskau mit 89:97 (39:50) beugen, hat aber in der Gruppe D nach wie vor Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde.

Denn in den letzten beiden Partien warten noch Duelle mit den direkten Konkurrenten Lietuvos Rytas und Partizan Belgrad um Gruppenplatz vier und den Einzug in die Top 16.

Aus dem Starensemble des letztjährigen Vize-Champions ragte in der Stechert Arena Point Guard Milos Teodosic (19 Punkte, 9 Assists) heraus. Flügelspieler Dionte Christmas, der in der NBA-Summer-League für die Boston Celtics gespielt hatte, war mit 21 Zählern Topscorer der Partie.

Für die Gastgeber waren Casey Jacobson (18), Anton Gavel (16) und Bostjan Nachbar (15) die besten Akteure.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel