Dem griechischen Basketball-Rekordmeister Panathinaikos Athen droht in der Euroleague ein Geisterspiel.

Wegen des Fehlverhaltens einiger Fans beim Aufeinandertreffen mit ZSKA Moskau am 4. April wurde der Klub mit einer Geldstrafe in Höhe von 9000 Euro belegt und erhielt eine Verwarnung. Sollten sich die Zuschauer erneut daneben benehmen, könnte die Konsequenz ein Heimspiel ohne Publikum sein.

Während des letzten Spiels der Top-16-Runde hatten Panathinaikos-Fans Spieler und Verantwortliche des russischen Titelträgers Moskau mit Münzen, Feuerzeugen, Flaschen und anderen Gegenständen beworfen.

Die Griechen erklärten am Freitag, dass die Sicherheitsmaßnahmen vor dem nächsten Spiel erhöht würden. Am kommenden Dienstag trifft Panathinaikos zu Hause im dritten Viertelfinale auf den FC Barcelona. In der best-of-five-Serie steht es 1:1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel