Nationalspieler Tibor Pleiß ist mit Caja Laboral Vitoria im Viertelfinale der Euroleague ausgeschieden. Die Spanier unterlagen dem russischen Meister ZSKA Moskau vor heimischer Kulisse 85:94 (34:36) und haben die best-of-five-Serie mit 1:3 verloren. Der 23 Jahre alte Center Pleiß spielte 13:08 Minuten und kam auf acht Punkte.

Vorjahresfinalist Moskau hat sich damit als zweites Team nach Real Madrid für das Final Four in London (10. bis 12. Mai) qualifiziert.

Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg und Pokalsieger Alba Berlin waren in der Top-16-Runde gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel