Der israelische Rekordmeister Maccabi Tel Aviv hat am Donnerstag Carlos Arroyo suspendiert.

Maccabi, in der Top-16-Runde der Europaliga Gegner von ALBA Berlin, gab "unangemessenes Verhalten" als Grund für die Trennung an.

Der puertoricanische Spielmacher, der vor der Saison vom NBA-Playoffteam Orlando Magic nach Tel Aviv gewechselt war, kam in zwölf Europaliga-Partien durchschnittlich auf 13,6 Punkte und 4,4 Assists.

NBA-Teams, die seit Donnerstag untereinander keine Trades mehr abwickeln dürfen, könnten Arroyo noch unter Vertrag nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel