Titelverteidiger ZSKA Moskau hat sich als erstes Team für das Final Four der Euroleague in Berlin (1.-3. Mai) qualifiziert.

Die Russen siegten am Dienstag bei Partizan Belgrad dank 20 Punkten von Ramunas Siskauskas mit 67:56, gewannen die Viertelfinalserie 3:0 und stehen zum siebten Mal in Folge unter den letzten Vier.

Tau Ceramica schaffte durch den 69:62-Heimsieg gegen den FC Barcelona ebenso das 2:1 wie Panathinaikos Athen durch das 72:53 bei Montepaschi Siena. Real Madrid verkürzte durch den 71:63-Erfolg gegen Olympiakos Piräus auf 1:2.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel