vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki (vorne) will bei der EM in Litauen sein Comeback im Nationalteam geben © getty

Nowitzki Co. bekommen es in Litauen bereits in der Vorrunde mit dem Vize-Europameister zu tun. Bauermann stöhnt jetzt schon.

Wilna - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft trifft in der Vorrunde der Europameisterschaft (31. August bis 18. September) in Litauen in der Gruppe B auf Vize-Europameister Serbien, Italien, Israel, Frankreich und Lettland.

Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Wilna.

Gegen Israel bestreitet das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann am 31. August ihr Auftaktspiel, anschließend folgt der zweimalige Europameister Italien.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

"Die Namen sind schon gewaltig"

"Wir werden verdammt hart kämpfen müssen. Die Namen sind schon gewaltig, aber man muss erst einmal sehen, mit welchen Spielern Frankreich, Israel und Italien antreten", sagte Bauermann angesichts der nahmhaften Gegner, gab sich aber kämpferisch: "Es gibt ganz bestimmt leichtere Gruppen, aber wir werden alles dafür tun, die nächste Runde zu erreichen."

Spanien trifft auf die Türkei

Titelverteidiger Spanien bekommt es in Gruppe A mit Vize-Weltmeister Türkei, Polen, Großbritannien, Litauen sowie einem noch zu ermittelnden Qualifikanten zu tun.

Die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) hatte sich durch die WM-Teilnahme automatisch für die EM qualifiziert. Bei der EM 2009 hatte das DBB-Team in Polen den elften Platz belegt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel