vergrößernverkleinern
Der Würzburger Dirk Nowitzki spielt seit 1997 in der deutschen Nationalmannschaft © getty

Der NBA-Champion setzt sich vor dem EM-Auftakt unter Druck - für die Jüngeren. Schon die Vorrunde werde "sehr, sehr schwer".

Aus Siauliai berichtet Michael Spandern

Siauliai - Deutschland bester Basketballer aller Zeiten hat Quartier bezogen - an der Kreuzung zweier Schnellstraßen, gleich hinter einer Tankstelle an der Dubijos-Straße.

Lärm und Gestank dringen zwar nicht ins Vier-Sterne-Hotel Medziotoju uzeiga, aber das Ambiente für Dirk Nowitzkis ersten Teil der Mission London hätte durchaus schöner sein können.

Doch in Siauliai - dem Verkehrsknotenpunkt im Norden Litauens - interessiert den frisch gebackenen NBA-Champion kurz vor dem EM-Auftakt gegen Israel (Mi., ab 19.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVE-TICKER) ohnehin nur ein Gebäude.

"Die Halle ist toll, nicht zu klein, nicht zu groß, das sollte perfekt sein, um großartigen Basketball zu spielen", freut er sich. "Hoffentlich sind die Spiele ausverkauft."

Mammutprogramm "für jeden hart"

Sein rechtes Knie, das bei den letzten Tests gegen Mazedonien leichte Sorgen bereitete, sei "in Ordnung, kein Problem".

Allerdings wich er der SPORT1-Frage aus, wie frisch er nach der kurzen Pause nach den NBA-Finals denn sei: "Fünf Spiele in sechs Tagen - das ist für jeden hier eine Menge. Das wäre in jedem Sport hart. Wir versuchen, darauf zu achten, dass jeder frisch in die Spiele geht."

Da in den sechs Vorbereitungsspielen, die er und Chris Kaman mitgemacht haben, keiner mehr als 25 Minuten gespielt habe, sollte das erst mal gewährleistet sein 442265(DIASHOW: Der DBB-Kader für die EM).

Den Jüngeren den Weg ebnen

Hart sind neben dem Zeitplan auch die Vorrundengegner: "Wir haben eine sehr schwere Gruppe erwischt mit Italien, Frankreich und Serbien", erläutert Nowitzki. "Es wird sehr, sehr schwer, die Vorrunde zu überstehen."

Zwar mag er erst mal gar nicht weiter schauen, aber das Ziel, mindestens Sechster zu werden und damit die Olympia-Chancen am Leben zu halten, hat er fest verinnerlicht (SERVICE: Der Modus der EM).

Er wolle es auch den Jüngeren, die 2008 noch nicht im Nationalteam standen, ermöglichen, bei Olympischen Spielen dabei zu sein, wiederholt er gerne. "Darum haben Chris Kaman und ich zugesagt, dabei zu sein."

[image id="2b7d69aa-646e-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

"Ich bin nicht hier, um zu relaxen"

Obwohl er sich seine Träume mit der Olympia-Teilnahme in Peking und dem NBA-Titelgewinn mit den Mavericks erfüllt hat, sei der Druck für ihn persönlich unverändert.

"Wenn ich aufs Feld gehe, setze ich mich immer unter Druck, nämlich meine höchstmögliche Leistung abzurufen", sagt er zu SPORT1. "Ich bin nicht hier, um zu relaxen."

Was bei dem ganzen Rummel um seine Person im Basketball begeisterten Litauen ohnehin schwierig wäre.

Titelträume "absurd"

Der Hype um Dirkules sei auch für das Team nicht unbedingt förderlich, meint Bundestrainer Dirk Bauermann 446769(DIASHOW: Höchste Ehre für Dirk Nowitzki).

Zwar habe er "nicht den Eindruck, dass die Jungs in irgendeiner Weise verwirrt oder verunsichert sind, dass sie mit Dirk und auch Chris zusammen spielen. Sie genießen das."

Allerdings seien die Erwartungen teilweise "absurd" hoch. "Wir haben nur Außenseiterchancen, überhaupt unter die ersten Sechs zu kommen", will er von Medaillenträumen nichts wissen.

Erster Stolperstein - auch ohne Casspi

Denn bereits zum Auftakt liegt der erste Stolperstein im Weg - auch wenn viele Israel nach der Verletzung des NBA-Profis Omri Casspi keine Chance aufs Weiterkommen geben.

"Das tut ihnen weh", bestätigt Bauermann. "Aber ich bin beeindruckt, wie hart sie kämpfen, um das auszugleichen."

"Israel lässt den Ball gut laufen", weiß Nowitzki - hat aber die Schlüssel zum Sieg schon ausgemacht: "Wir müssen bereit sein, zu verteidigen, müssen schnell zurücklaufen und dürfen ihnen keine offenen Würfe geben."

Und sollte es am Ende Spitz auf Knopf stehen, ist sein Job im kühlen Siauliai derselbe wie im heißen Dallas: "Dann muss ich übernehmen."

[kaltura id="0_k7h2ianh" class="full_size" title="Nowitzki Jedes Spiel wird ein Kampf "]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel