Die deutsche Nationalmannschaft muss diesen Sommer auf Dirk Nowitzki verzichten.

Nach mehreren Gesprächen zwischen dem 31-Jährigen und Mark Cuban, dem Besitzer der Dallas Mavericks, entschied sich Nowitzki wie angekündigt dafür, sich auf die NBA-Vorbereitung zu konzentieren: "Ich hätte sehr gerne gespielt und stehe auch gut im Training. Aber ich kann den Standpunkt von Mark Cuban komplett verstehen und stehe zu meinem Wort."

"Wir akzeptieren diese Entscheidung voll und ganz", machte DBB-Präsident Ingo Weiss deutlich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel