Nationalspieler Steffen Hamann ist nach dem Einzug des DBB-Team in die EM-Zwischenrunde vom lettischen Center Kaspars Kambala tätlich angegriffen worden.

Nach dem 68:62-Sieg gegen Deutschland rastete Kambala aus und rammte dem deutschen Spielmacher seinen Ellenbogen ins Gesicht.

Hamann wurde bei der Attacke ein Backenzahn zertrümmert, er musste in einer Zahnarztpraxis provisorisch versorgt werden. Sein Zwischenrunden-Einsatz scheint aber nicht gefährdet.

Ob und wie lange Kambala gesperrt wird, will die FIBA Europe bis Samstag entscheiden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel