Dirk Nowitzki erlebte die zweite Niederlage der deutschen Basketballer beim Supercup in der VIP-Lounge.

Der Star der Dallas Mavericks, der auf Wunsch seines NBA-Teams auf die Teilnahme an der WM in der Türkei (28. bis 12. September) verzichtet, sah zwar eine engagierte DBB-Auswahl, die sich jedoch am Ende den routinierteren Litauern mit 67:78 (35:40) geschlagen geben musste.

Im dritten Test des Vierer-Turniers in Bamberg trifft die stark verjüngte Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann am Sonntag (19.00 Uhr/live bei SPORT1) auf WM-Gastgeber Türkei.

Wie schon beim 67:79 am Freitag gegen Kroatien begannen die deutschen Korbjäger vor 5000 Zuschauern äußerst konzentriert und lieferten den Balten im ersten Viertel bei wechselnder Führung einen offenen Schlagabtausch.

Besonders Jan-Hendrik Jagla, dem Bauermann im Auftaktspiel eine Pause gegönnt hatte, setzte sich und auch seine Mitspieler mehrfach sehenswert in Szene. Der 29-Jährige zählt zu den wenigen erfahrenen Akteuren im WM-Kader.

Im zweiten Spiel des Abends unterlag die Türkei den Kroaten mit 61:70.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel