Der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki hat neue Hoffnungen auf seine Teilnahme an der Europameisterschaft (31. August bis 18. September) geweckt.

"Dass ich in Litauen dabei bin ist wahrscheinlicher, als dass ich nicht dabei bin", sagte Nowitzki im Gespräch mit der "Sport Bild".

"Ich würde gerne helfen, noch einmal den Sprung zu Olympia zu schaffen", erklärte der 32-Jährige, der am Wochenende mit den Dallas Mavericks in die Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NBA startet.

Zur direkten Qualifikation für London 2012 muss die DBB-Auswahl das EM-Finale erreichen. Die Plätze drei bis fünf berechtigen zur Teilnahme an einem Qualifikationsturnier.

Sollte es in der NBA tatsächlich zum drohenden Lockout kommen, würden die Chancen auf eine Nowitzki-Zusage noch einmal deutlich steigen.

Der gebürtige Würzburger müsste im Falle einer Aussperrung der Spieler keine Freigabe des Klubs einholen. "Wenn Lockout ist, darf ich ab dem 1. Juli keinen Kontakt zu Mark Cuban haben", so Nowitzki.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel